Praxis der PH Studentinnen| šolska praksa

Eingetragen bei: Beiträge | prispevki | 0

Wieder einmal absolvierten zwei Studentinnen der Pädagogischen Hochschule Kärnten sehr erfolgreich ihr Praktikum in unserer Schule. Wir wünschen ihnen viel Erfolg und Freude bei ihrer zukünftigen Tätigkeit.

Spet sta zelo ospešno upravili dva študenta celovške pedagoške visoke šole njuno prakso. Želimo jima veliko uspeha pri izvajanju poklica!

Zvočna kuhinja/Klangküche

Eingetragen bei: Beiträge | prispevki | 0

»Ne slišite, kako diši?«, tako je vprašal umetnik Peter Kus naše učence in učenke, medtem ko je pripravljal veliko veliko slišnih dobrot. Zvočila je doma sam pripravil in s temi inšrtumenti skuhal posrečeno zvočno kosilo.

Deželna vlada nam je financirala te čudovite delavnice. Hvala predvsem DR. Mirjam Polcer, ki nas je povabila k sodelovanju pri Koroških kulturnih dnevih.

Ein etwas anderes Menü präsentierte der Künstler Peter Kus unseren Schülerinnen und Schülern und fragte sie dabei immer wieder: »Hört ihr, wie es duftet?« Mit selbstkreierten Instrumenten zauberte er ein fantastisches Klangmenü. Wir danken dem Land Kärnten für die Finanzierung dieser Workshops.

doma/daheim

Eingetragen bei: Beiträge | prispevki | 0

Heuer fand die Kulturwoche des Landes Kärnten in Bleiburg statt und wir freuten uns sehr, dass uns Frau Dr. Polzer vom Landesbüro zum Mitfeiern und Mitgestalten einlud. Das Museum Werner Berg zeigte in diesem Jahr die Ausstellung „Doma/daheim“ und gerade deshalb setzten wir uns auch mit diesem Thema auseinander. Der Künstler Albert Mesner malte mit den Schülerinnen und Schülern der 1. Und 2. Klassen auf Tonplatten. Frau Dr. Buchwald Sabina animierte unsere Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen durch Kinderliteratur zum Schreiben. Diese Werke stellten sie dann dem Publikum vor und begeisterten auch noch mit einigen Liedern. Musikalisch begleitet wurden die Sänger von den beiden Musikern Arthur und Lukas Ottowitz.

Zelo smo se razveselili, ko nas je kontaktirala Dr. Mirjam Polzer, z urada koroške deželne vlade in nas povabila k sodelovanju. Ker imamo letos v muzeju Wernerja Berga razstavo „doma/daheim“ smo tudi mi v šoli razmišljali o tej temi. Prvi in drugi razredi so svoje misli z umetnikom Albertom Mesner narisali na glino. Tretji in četrti razredi pa so svoja razmišljanja poskusili spraviti na papir. Dr. Sabina Buchwald jih je s pomočjo literature animirala k kreativnem pisanju. Ta besedila so recitirali na odru in zapeli pa so še nekaj domačih pesmic.